OKTOBER 2017: EICHELHÄHER IN BÖBING

Die meisten Eichelhäher, die ich bisher "kennen gelernt" habe, waren sehr scheu und misstrauisch. Sie flüchteten beim geringsten Anlass.

Dieser hier ließ sich durch meine Aufnahmen gar nicht stören.


SEPTEMBER 2017: GRAUGANS AUF DER WIESE AN DER ISAR

Kein  spektakuläres Bild, aber trotzdem gefallen mir die Ruhe und die Harmonie des Moments.


AUGUST 2017: RAUCHSCHWALBEN, UNTERAMMERGAU

Die Rauchschwalben sind ausgeflogen und trotzdem werden sie in den ersten Tagen noch von den Eltern gefüttert.
An einem Nachmittag saßen die Jungvögel - fünf an der Zahl - direkt neben unserem Balkon auf einem Kabel und warteten auf ihre nächste Fütterung. 


JULI 2017: JUNGER PAPAGEITAUCHER

Junge Papageitaucher sind noch völlig anders gefärbt als ihre erwachsenen Artgenossen: der Schnabel ist matt und dunkel, das Gesicht grau und den Augen fehlen die leuchtend orangeroten Muster. Dieser junge Vogel dürfte wohl in seinem zweiten Lebensjahr sein, ein Hauch von Färbung ist schon zu erkennen.


JUNI 2017: JUNGE WALDOHREULE, SERBIEN

Diese kleine Waldohreule war seit wenigen Tagen flügge und mit ihren Geschwistern eifrig im Geäst unterwegs. Eulen in diesem Alter werden auch Ästlinge genannt, eben gerade weil sie noch nicht fliegen können, aber ihre Umwelt bereits zu Fuß erkunden.


Jetzt in Planung für 2018

Blauracken
Bienenfresser
Papageitaucher